Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 35

Thema: Rollenspiel Klassiker (Eure Besten)

  1. #1
    Aufsichtsrat, Gründungsmitglied der Gilde Avatar von Wled
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Denmark
    Beiträge
    4.303

    Standard Rollenspiel Klassiker (Eure Besten)

    Lands of Lore ist ein von Westwood veröffentlichtes Computerspiel. Vorhergehende Produkte des gleichen Programmiererteams waren Teil 1 und 2 von Eye of the Beholder. An Stelle eines dritten Eye of the Beholder-Teiles (den SSI schließlich selbst programmierte), beschlossen sie lieber etwas Eigenes zu machen. Heraus kam die Lands of Lore-Reihe, die drei Teile umfasst.

    Der erste Teil von Lands of Lore mit dem Untertitel Throne of Chaos wurde zuerst 1993 auf Disketten veröffentlicht. Später kam eine CD-ROM-Version auf den Markt, die gegenüber der Diskettenversion nicht nur Sprache für nahezu jeden Charakter im Spiel enthielt, sondern der sogar Berühmtheiten wie Patrick Stewart ihre Stimme verliehen. Patrick Stewart spricht sowohl den Charakter des „King Richard of Gladstone“ im Spiel, als auch eine Zusammenfassung der Geschichte der „Lands of Lore“. Besitzer der Diskettenversion gingen nicht ganz leer aus, einige gesprochene Animationen waren vorhanden und sorgten für mehr Atmosphäre.
    Story: Die Hexe Scotia hat ein mächtiges Artefakt gefunden, die Niedermaske, die es ihr erlaubt, jede beliebige Gestalt (mit allen zugehörigen Eigenschaften) anzunehmen. Mit Hilfe der Maske und einer Armee von Orks will sie die Welt beherrschen, doch zuerst will sie eine alte Rechnung mit Gladstone begleichen...
    Das Spiel sah im Erscheinungsjahr prächtig aus. Ähnlichkeiten zu Dungeon Master oder Eye of the Beholder waren unverkennbar, aber beispielsweise waren die beim Gehen hineinzoomenden Verließe und Landschaften deutlich schöner in Szene gesetzt. Mit Scotia gab es eine originelle, verwandlungsfähige Bösewichtin. Einsteiger finden sich sehr schnell zurecht und der Schwierigkeitsgrad ist, bis auf einige wenige Stellen, moderat. Ein Automapper zeichnet alles mit und vermerkt sogar geheime Gänge und Türen, die der Spieler vielleicht übersehen hat. Das sorgte für gehörigen Aufruhr im Rollenspiel-Lager, weil es die Lösung der Rätsel fast zu leicht macht.


    lol2..jpg


    539px-Lands_of_Lo&#1.jpg


    http://www.landsoflore.de/


    11..jpg


    2..jpg


    Quelle:
    Wikipedia



  2. #2
    Aufsichtsrat, Gründungsmitglied der Gilde Avatar von Wled
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Denmark
    Beiträge
    4.303

    Standard The Elder Scrolls: Arena / Daggerfall

    The Elder Scrolls: Arena (1993/1994)

    Handlung des Spieles ist, den kaiserlichen Kampfmagier Jagar Tharn, der den Kaiser Uriel Septim VII hintergangen und gefangen genommen hat, zu besiegen. Mithilfe der Zauberin Ria Silmane und der Dunmer-Königin Barenziah gelingt es dem Spieler, Jagar Tharn letztendlich zu besiegen und den in der Oblivion-Ebene gefangenen Kaiser zu befreien.

    Link zum kostenfreien Download
    http://www.elderscrolls.com/download...egal-arena.htm

    arena-box.gif

    -----------------------------------------------------------

    the Elder Scrolls II: Daggerfall zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass es die wohl größte Simulation aller PC-Spiele darstellt. Die riesige Fantasy-Welt, die ohne Pen&Paper-Hintergrund von Bethesda entwickelt wurde, bietet ein Areal, dessen Fläche doppelt so groß wie Großbritannien ist. Sie kann sowohl mit einem Pferd als später auch einem Schiff erkundet werden und in ihr sind über 5.000 Dörfer, 750.000 NPCs, 500 Bücher und hunderte von Kleidungsstücken enthalten. Der Großteil der Spielwelt wurde von den Entwicklern jedoch nicht manuell erstellt, sondern ist zufallsgeneriert. Durch seine Komplexität war das Spiel sehr fehlerbehaftet, weshalb es von Spielern zeitweise den Namen „Buggerfall“ erhielt.
    Die Charaktergenerierung geschieht hier durch die Beantwortung von Fragen und auch die „Hintergrundgeschichte“ wird durch weitere Fragen erstellt. Im Vergleich zum Nachfolger Morrowind enthält Daggerfall eine höhere Anzahl Fähigkeiten, wie zum Beispiel Klettern oder Ausweichen.
    Durch das Erledigen von Aufträgen kann die Spielfigur zum Anführer vieler Fraktionen und Gilden werden, sogar die (geringe) Chance einer Verwandlung in einen Vampir besteht. Das Spiel kann mit einer hochstufigen Spielfigur zwar, dem Handlungsfaden folgend, durchgespielt werden; das ist aber ausdrücklich nicht das Hauptanliegen des Spiels. Vielmehr werden teilweise levelbasiert zufallsgenerierte Missionen in Gilden angeboten, die sich zwar ab einem bestimmten Grad wiederholen, jedoch in dieser Form bis heute nur selten anzutreffen sind. Trotz der zufallsgenerierten Quests kann eine Nichterfüllung einer Quest unter Umständen an einem anderen Ort bei einer anderen Person Folgen haben, da diese z. B. verwandt mit jemand war, den man retten sollte. Eine derartige Handlungsfreiheit wurde in diesem Genre nie zuvor umgesetzt, und daher wurde das Spiel mit vielen Preisen ausgezeichnet.
    Technisch basiert das Spiel auf DOS und bietet 3D Grafik und eine Wettersimulation (Schnee, Regen, Nebel). Mithilfe des CD-Cacheprogramm Smartdrv ist es unter DOS möglich, ohne merkbare Ladezeit von der einen Ecke der Karte zur anderen zu gelangen.


    Quelle Wikipedia


    Kostenfreier Download von Daggerfall
    http://www.elderscrolls.com/download...daggerfall.php

    daggerfall-box.gif



  3. #3
    Träger der Siegel Avatar von abbrechen
    Registriert seit
    01.12.2008
    Ort
    [DE] Berlin
    Beiträge
    231

    Standard

    Meine Güte, dass ich diese Klassiker wiedersehen werde hätte ich nicht gedacht.


  4. #4
    Globaler Moderator Avatar von WeisserRabe
    Registriert seit
    20.10.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    hach, die elderscrolls teile hab ich auch alle gespielt

  5. #5
    Held der Gilde Gothic Avatar von MiXa
    Registriert seit
    10.05.2008
    Beiträge
    2.635

    Standard

    Faszinierend vor allem diese ganzen Mods, die es dazu gab. Das Plugin YiYa zu Morrowind ist mir in besonderer Erinnerung. Leider nie fertig geworden war es schon fast ein neues Spiel. Gibts übrigens noch: http://www.yiya.de/offtopic/index.htm

    Ein weiteres Spiel: Arcanum,hat damals die Graka meines ollen Rechners schier zum Bersten gebracht.
    Geändert von MiXa (15.08.2010 um 06:47 Uhr)

  6. #6
    Globaler Moderator Avatar von WeisserRabe
    Registriert seit
    20.10.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    jop, arcanum war auch riesig, ein echt schönes steampunk rpg, ich fands toll dass man sich zwischen technologie und magie entscheiden musste und sich das auch auf die npcs und den spielverlauf auswirkte, beim ersten mal spielen hab ich die zwerge immer wieder nach den zwergenfrauen gefragt bis keiner mehr mit mir geredet hat^^

    edit: wo wir gerade bei klassikern und mods sind, probiert doch mal den gothic I mod diccuric aus, die entwickler des mods arbeiten schon seit ein paar jahren an einem eigenständigen spiel
    Geändert von WeisserRabe (15.08.2010 um 12:38 Uhr)

  7. #7
    Aufsichtsrat, Gründungsmitglied der Gilde Avatar von Wled
    Registriert seit
    29.03.2006
    Ort
    Denmark
    Beiträge
    4.303

    Standard

    Kleiner Tipp, die Soundtracks sind auf dem MMORPG Radio Fantasy Autostream und laufen eigentlich kontinuierlich

  8. #8
    Globaler Moderator Avatar von WeisserRabe
    Registriert seit
    20.10.2007
    Beiträge
    928

    Standard

    bei soundtracks muss ich an die nordland trillogie denken

  9. #9
    Ehrenrat, Forenwanderer & Gildenopa Avatar von Frostgaard
    Registriert seit
    12.06.2006
    Ort
    Der Wald des Westens
    Beiträge
    680

    Standard

    Ach ja..Arcanum *seuftz* Lang lang ists her...


    Gruß

    Ps.: Egal was ich auch gemacht hab ich war immer irgendwann der Böse...
    ---- Glück ist Erfolg ohne Wissen, lernt um euer Glück selbst zu gestalten! ----


  10. #10
    Lehrling Avatar von Ashington
    Registriert seit
    04.07.2010
    Ort
    NRW
    Beiträge
    14

    Standard

    Zählen auch Konsolentitel? Terranigma auf dem Snes war ein sehr gutes Spiel mit packender Story, realzeit Kampf und du konntest die Geschichte der Welt, die du zurück gebracht hast verändern. Das spiel hatte sehr viel Tiefe und überraschte einen immer wieder. Ich habe damals beim Spielen versucht den Gameguide von Nintendo zu ignorieren. Du konntest duch verschiedene Aktionen es hinbekommen, dass sich eine Stadt weiterentwickelte oder nicht.


    EDIT!: Kennt Jemand Höhlenwelt Saga? Das war ein Point und Klick Spiel, welches mein Vater immer gerne gespielt hat. Du bist Mitglied einer Erkundungsmission auf einem fernen Planeten. Du gehst unter die Erde und findest eine ganze Fantasiewelt mit Drachen und Co. vor. Habe nie eine Kopie des Spiels finden können, weiss jemand, wo man die bekommen kann?
    Geändert von Ashington (18.08.2010 um 12:18 Uhr)

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •